Transparenzregister erweitert Meldepflicht

Mit Gültigkeit ab 1.8.2021 ist das Transparenzregister erheblich erweitert worden und damit einhergehend die Verpflichtung, sich dort einzutragen. Waren bisher nur diejenigen Unternehmen und Gesellschaften dort einzutragen, die nicht bereits in einem anderen Register wie dem Handelsregister eingetragen sind, so muss ab sofort jedes Unternehmen und jede Personenvereinigung dort registriert werden.

Das betrifft insbesondere folgende Rechtsformen:

  • AG
  • GmbH
  • UG
  • KG
  • GmbH & Co. KG
  • KGaA
  • oHG
  • e.V.
  • Partnerschaftsgesellschaft
  • Stiftung

Wir empfehlen sofortiges Handeln, um dieser Verpflichtung nachzukommen. Nutzen Sie hierfür den folgenden Link: https://www.transparenzregister.de/treg/de/registrieren-vorschaltseite?4

Bei Nichterfüllung dieser Registrierungspflicht drohen zum Teil drastische Bußgelder. Diese werden aus bestimmten Faktoren heraus ermittelt und im Regelfall mindestens vierstellig sein.

Für die unterschiedlichen Rechtsformen und Rahmenbedingungen gibt es Fristen innerhalb derer die Anmeldung erfolgen muss. Für den Großteil unserer Kunden wird der 30.6.2022 der Stichtag sein. Welche Frist für Sie und Ihr Unternehmen zutrifft, entnehmen Sie bitte direkt aus der Website des Transparenzregisters: https://www.transparenzregister.de/treg/de/ueberuns?5

Für alle Unternehmen, die Corona-Hilfen (z.B. Überbrückungshilfe) in Anspruch genommen haben, müssen die Daten im Register bis spätestens zur Schlussabrechnung abrufbar sein. Da bislang unklar ist, wieviel Zeit von der Anmeldung bis zur Abrufbarkeit vergeht, raten wir zur sofortigen Registrierung!

Wenn Sie sich registriert haben, dann senden Sie uns bitte einen Registerauszug per E-Mail – wir verwahren ihn für Sie in Ihrer digitalen Handakte.

Ihr Team von Erbel + Bernsen

Es gilt der Rechtsstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung.

Drucken